Sprungziele
Inhalt


Ausstellungsreihe mit dem Stadtmuseum Norderstedt 2007 - 2009 – 2011

Vom 12.05. bis zum 08.07.2007 fand in den Räumen des Stadtmuseum Norderstedts die erste von drei geplanten Ausstellungen zum großen Themenbereich „Ernährung“ statt.
Vom 12.09. bis zum 30.10.2009 findet in den Räumen des Stadtmuseum Norderstedts die zweite von drei geplanten Ausstellungen zum großen Themenbereich „Ernährung“ statt.
 
Die mit vielen Aktionselementen arbeitende erste Ausstellung mit dem Titel „Von jungem Gemüse und feinen Früchtchen“ wurde am 11.05.07 im Norderstedter Stadtmuseum durch den Ersten Stadtrat Dr. Harald Freter eröffnet. Stadtmuseum, Fachbereich Umwelt und Agenda-Büro konnten am ersten Abend der gemeinsam gestalteten Sonderausstellung über 120 Besucherinnen und Besucher begrüßen.

 

 

 

 

 

 

 

Als besondere Angebote fanden im genannten Zeitraum zusätzlich sieben Son­der­ver­anstaltungen statt:

  • 20.05.07 – ein buntes Programm zum internationalem Museumstag: „Kinder kochen mit Rhabarber Grütze“, Kartoffel druck, die Her­stel­lung von Erntedank-Collagen, ein Wissensquiz zum Thema „Obst&Gemüse“ am Glücksrad u.v.m.
  • 30.05.07 – Dia Vortrag: „Kohl – Karriere eines Gemüses!?“ mit Klaus Gille
  • 01.-18.06.07 – Sonderausstellung „Ökologischer Landbau“
  • 05.06.07 – Tag der Umwelt: zwei Fortbildungs-Workshops zum Thema „Bio für Kinder – gutes Essen in Kindertagesstätten und Schulen“
  • 11.06.07 – Kinder-Aktion „Feine Früchtchen im Glas“: Marmelade einkochen für Kinder zwischen 6 und 11 Jahren
  • 24.06.07 – „Vom Obst zum Saft“ Verkostung und Erläuterungen zur Her­stellung von Obstsäften und –weinen mit leckerem Käse und Brot aus der Region; Referent: Martin Schmidt, Süßmosterei Schmidt, Nienwohld
  • 04.07.07 – Besichtigung des Bioland-Gutes Wulksfelde mit Martin Grunert, Verein Ökomarkt e.V. Hamburg 

Es wurden über 40 Gruppen (von Schulklassen, Kindergärten über Kochkurse bis hin zu Senioren u.a.) durch die Ausstellung geführt. 

Inhaltlich setzte das Ausstellungskonzept darauf, alle Sinne anzusprechen. Fühlpfad, Geschmacksproben und ein Horch-Spiel begeisterten nicht nur die Kinder. Für Aha-Erlebnisse sorgte das Zuckerspiel, bei dem erraten werden musste, wie viele Stück­chen Würfelzucker in verschiedenen Lieblingsspeisen stecken. Auch die Elemente „woher kommt unser Essen?“, „welche Wege legt es bis zum Esstisch zurück?“, „was bedeutet saisonal und regional in der Ernährung?“ sowie ökologische und historische Hintergründe zu Herstellung und Verarbeitung von Obst und Gemüse beeindruckten Besucherinnen und Besucher. Ein erfolgreicher Beitrag zur Bildung für nachhaltige Entwicklung in Norderstedt.

Für die zweite Ausstellung im Jahr 2009 sind die Planungen bereits angelaufen.

Informationen erhalten Sie bei Interesse im Stadtmuseum oder im Agenda-Büro unter agenda21@norderstedt.de oder stadtmuseum@norderstedt.de

 

Agenda Büro

Nachhaltiges Norderstedt
AGENDA Büro

Rathausallee 50
22846 Norderstedt