Sprungziele
Inhalt

Mit der Gründung der Stadt Norderstedt aus den vier Ursprungsgemeinden Garstedt, Harksheide, Friedrichsgabe und Glashütte am 01.01.1970 stellte sich insbesondere die Aufgabe der Entwicklung eines neuen Stadtzentrums in der geografischen Mitte dieser Ursprungsgemeinden. Mit dem Instrument der städtebaulichen Entwicklungsmaßnahme wurde die Planung und die Umsetzung durchgeführt.

 

Nach Realisierung der Entwicklungsziele – Planung und Bau einer neuen Stadtmitte mit den wesentlichen zentralen Einrichtungen, mit Kultur-, Versorgungs- und Dienstleistungsangeboten, mit Wohnungen, Arbeitsplätzen und Naherholungsmöglichkeiten, mit Anschluss an das Hamburger U-Bahn-Netz und darüber hinaus mit Arbeitsplätzen im neuen Gewerbegebiet Harkshörn außerhalb des Zentrums – wurde die Entwicklungsmaßnahme zum 01.07.2004 abgeschlossen.

Im Evaluierungsbericht, fertiggestellt im Februar 2007, erfolgt eine kritische Betrachtung und Bewertung der Entwicklungsmaßnahme.

 

 

 

 

Die Broschüre »Eine Mitte für die Stadt - 30 Jahre Norderstedt-Mitte; Leben und Arbeiten, Erholen und Einkaufen« stellt die neue Stadtmitte der breiten Öffentlichkeit vor.

 

Bei Fragen zum Bericht und/oder der Broschüre wenden Sie sich bitte an: